Erste Privatperson verklagt Volkswagen

Bochumerin hatte sich extra für „sauberen VW“ entschieden

Nach dem Abgasskandal um Volkswagen hat nun die erste Kundin Klage eingereicht. Sie will vom Autokonzern ihr Geld zurück.

 Wer mehr wissen will schaut 17:30 Uhr SAT.1 NRW.
Erste Privatperson verklagt Volkswagen (Foto: Volkswagen AG)

 Bild: Volkswagen AG,

Nach Medien-Informationen hat eine Bochumer Anwaltskanzlei für ihre Mandantin Klage vor dem Landgericht Braunschweig eingereicht. Die VW-Kundin hatte sich 2010 für ein Modell der, als besonders umweltfreundlich beworbenen, „blue motion“-Reihe entschieden. Dafür soll sie damals auch bereit gewesen sein, mehr Geld auf den Tisch zu legen, als für Modelle anderer Hersteller. Jetzt fühlt sich die Kundin betrogen und sieht das Werbeversprechen von VW als gebrochen und fordert von den Niedersachsen jetzt ihr Geld zurück. Die Klage der Bochumerin ist die erste einer Privatperson gegen Volkswagen, nachdem der Skandal um falsche Abgaswerte ans Licht kam. Dem Konzern droht nun jedoch eine Welle weiterer Kundenklagen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Volkswagen AG,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

102 Kommentare anzeigen