Ekelessen für unsere Kinder?

Nach Wallraff-Ermittlungen steht Caterer am Pranger

Schimmel, Haltbarkeitsdatum überschritten, erhebliche Mängel- solche Zustände hat der Kölner Undercover- Reporter Günter Wallraff bei einem Wuppertaler Caterer aufgedeckt.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Ekelessen für unsere Kinder? (Foto: Oliver Berg / dpa)

Der Journalist und Autor Günter Wallraff.Bild: Oliver Berg / dpa,

Wallraff wollte herausfinden, unter welchen Bedingungen Essen in Großküchen hergestellt wird. Dabei hatte er besonders das Essen für Kitas, Schulen und Altenheime im Blick. Denn, so heißt es von Ernährungswissenschaftlern, das Immunsystem von Kindern, Schwangeren und Alten ist besonders sensibel. Sie brauchen also eigentlich durchweg hochwertigstes Essen. Doch das Gegenteil ist offenbar der Fall. Einer der erheblichsten Mängel: Das sogenannte Cook & Chill-Verfahren, das ein sicheres Essen garantiert, wurde nicht durchgängig angewendet. Statt, wie es das Verfahren vorschreibt, das Heißgekochte innerhalb von 90 Minuten auf 3 Grad herunterzukühlen, war das Essen in einem Fall noch 20 Grad warm. Daraus resultiert ein Keimherd, der im Zweifelsfall für die Kinder und alten Menschen gefährlich werden kann. Außerdem hatte das verwendete Fleisch in mehreren Fällen bereits das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Oliver Berg / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*