Ein geschenktes Weihnachtsfest

Therapie hat Krebspatientin Michaela das Leben verlängert

Es scheint ein Wunder: Michaela Horst aus Duisburg lebt noch, obwohl die Ärzte ihr nur noch Zeit bis Mai gegeben hatten.

 Die ergreifende Geschichte heute um 17:30 SAT.1 NRW
Ein geschenktes Weihnachtsfest (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Die Ärzte gaben ihr nur noch wenige Monate. Dieser Krebs lässt sich nicht besiegen. Michaela Horst aus Duisburg leidet an Gebärmutterhalskrebs. Experten glauben zunächst, dass sie dieses Jahr nicht überleben wird. Es gibt zwar Hoffnung – aber ein möglicherweise lebensverlängerndes Medikament ist in Deutschland nicht zugelassen, die mehrere zehntausend Euro teure Therapie wird nicht von der Krankenkasse übernommen. Vor genau einem Jahr treffen wir die fünffache Mutter zum ersten Mal. Nach unserem Bericht, die erlösende Nachricht: Das Medikament wird doch gezahlt, Michaela kann mit der Therapie beginnen. Und offenbar schlägt die an, Michaela fühlt sich besser, kann, so wie es aussieht, in diesem Jahr noch einmal mit ihrer Familie Weihnachten feiern. Zwar weiß sie, dass sie irgendwann an der Krankheit sterben wird, doch es wurde ihr etwas Zeit geschenkt. Mittlerweile ist das Mittel auch offiziell für die Therapie von Gebärmutterhalskrebs zugelassen. Ob die Kosten von einer Krankenkasse übernommen werden, bleibt aber eine Einzelfallentscheidung.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *