Dummer Dieb verrät sich selbst

Um Belohnung einzustreichen, gibt er Tipp wer der Täter ist

1000 Euro hatte ein Gewerbeverein aus Dortmund für Tipps auf eine Diebesbande ausgesetzt. Toll, dachte sich der Dieb offenbar: „ich weiß ja wer’s war und kassier ab“.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Dummer Dieb verrät sich selbst (Foto: Patrick Seeger / dpa)

 Bild: Patrick Seeger / dpa,

Das ist ja wohl mal richtig dämlich: Um 1000 Belohnung abzugreifen, liefert sich ein Dieb quasi selbst an die Polizei. Eine Rechnung, die irgendwie nicht so ganz aufgeht. Der 18-Jährige soll zu einer Gruppe Männer gehören, auf deren Konto in den vergangenen Monaten mehr 60 Einbrüche gegangen sind. Vor allem Gartenlauben und Geschäfte suchten sich die Männer dafür aus. Ein Dortmunder Gewerbeverein hatte deswegen eine satte Belohnung ausgesetzt: 1000 Euro sollte es für Hinweise auf die Täter geben. Der 18-Jährige griff daraufhin selbst zum Telefonhörer, wollte durch einen geschickten Tipp, die Kohle abkassieren. Immerhin kannte er die Täter ja ziemlich gut. Blöd nur, dass er so die Polizei auf sich selbst aufmerksam machte. Statt Kohle gibt’s deswegen vielleicht bald wohl eher Knast.
Anführer der Diebesband soll ein 17-Jähriger aus Witten sein. Geklaut haben die Jungs vor allem Werkzeuge und Elektroartikel, die sie dann an Pfandleihhäuser verhökert haben. Die Polizei geht von Diebesgut im Wert von 40 000 Euro aus. Der Sachschaden beläuft sich auch noch einmal gut 70 000 Euro.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Patrick Seeger / dpa,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *