Die langweiligste Liga der Welt

Nach dem Sieg der Bayern ist eigentlich alles klar

Keine Spannung um die Meisterschaft. Nach dem 5:1 Sieg des FC Bayern über Borussia Dortmund hat der Rekordmeister schon ein bequemes Punktepolster, das Langeweile in die Liga bringt.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Die langweiligste Liga der Welt (Foto: Andreas Gebert / dpa)

Thomas Tuchel erlebte seine erste Niederlage als BVB-Trainer. Bild: Andreas Gebert / dpa,

Ist die Bundesliga schon jetzt langweilig geworden?

Die Bayern schlagen Dortmund 5:1 und die Meisterschaft scheint, bei sieben Punkten Vorsprung am achten Spieltag, früh entschieden.

Der FC Bayern München hat im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga einen überraschend deutlichen Sieg gegen Borussia Dortmund gefeiert. Der deutsche Meister entschied das Top-Duell des achten Spieltags am Sonntag mit 5:1 (2:1) für sich. Thomas Müller (26./34. Minute) mit seinem 15. Liga-Doppelpack, Robert Lewandowski (46./58.) mit seinen Bundesliga-Saisontreffern elf und zwölf und Mario Götze (66.) trafen für die Münchner. Pierre-Emerick Aubameyang (37.) gelang vor 75 000 Zuschauern nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für die Borussia. Für Thomas Tuchel war es im 15. Pflichtspiel als BVB-Trainer die erste Niederlage. Die zeigte vor allem die Übermacht der Bayern. Das 5:1 war ein klares Ausrufezeichen und nahm der Liga schon am achten Spieltag die Spannung. Die Übermannschaft des FC Bayern hat schließlich schon jetzt sieben Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten BVB. In den sozialen Netzwerken zeigen sich die Fans schon so früh in der Saison enttäuscht und wenig überrascht von den Entwicklungen im deutschen Fußball. (dpa)

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Andreas Gebert / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

77 Kommentare anzeigen