Deutschland diskutiert über Bundesjugendspiele

Mutter startet Onlinepetition gegen Sportevent an Schulen

Tausende Menschen haben sich schon einer Initiative gegen die Bundesjugendspiele angeschlossen. Viele empfinden die Sportveranstaltungen als Demütigung.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Deutschland diskutiert über Bundesjugendspiele (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Müssen die Bundesjugendspiele abgeschafft werden?

Eine Mutter startet eine Onlinepetition gegen die Bundesjugendspiele. Ganz Deutschland diskutiert nun über die Sportveranstaltung.

Wer das Wörtchen „Ehrenurkunde“ gelesen hat, hat meistens über beide Backen gestrahlt. Wenn jedoch „Teilnehmerurkunde“ auf dem Zettel stand, hat man die Urkunde meist schnell in der Büchertasche verschwinden lassen. Die Bundesjugendspiele hat jeder wohl noch in bester oder auch vielleicht schlechter Erinnerung. Eher traurig hat der Sohn von Christine Finke die Spiele verlassen. Deshalb hat die Mutter jetzt eine Onlinepetition gestartet und damit eine Diskussion in ganz Deutschland ausgelöst. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig soll angeregt werden, das Schulsportevent abzuschaffen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

178 Kommentare anzeigen