Bundestagsabgeordnete führte falschen Lebenslauf

Petra Hinz hat Wähler jahrelang getäuscht

Petra Hinz ist Mitglied der SPD Essen und seit 2005 im Bundestag. Dort saß sie allerdings mit falschen Angaben. Jetzt gibt sie ihr Mandat ab.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!

 Bild: SAT.1 NRW,

Vertraut ihr unseren Politikern noch?

Die Essener Politikerin und Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD) hat weder Abitur, noch ein Jura-Studium, wie sie jahrelang vorgab.

Sie hat kein Abitur und auch kein Studium der Rechtswissenschaften: Die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz spielte mit ihren Wählern ein falsches Spiel. Seit 2005 ist die Politikerin der SPD Essen im Bundestag. Dort ist auch ihre Biografie angegeben: 1984 Abitur, 1985 bis 1995 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, Abschluss erstes und zweites Staatsexamen. Beides hat sie aber nie erlangt.

Entschuldigung per Anwalt

Auf ihrer Homepage entschuldigt sie sich über ihren Anwalt:

Sie bittet ihre Wegbegleiter, ihre Mitarbeiter, ihre Freunde und Familie, all die Menschen, die ihr vertraut haben, und auch die allgemeine Öffentlichkeit von ganzem Herzen um Entschuldigung.

Warum sie die Falschangaben gemacht hat, erklärt sie nicht. Das Abitur versuchte sie Mitte 1990 heimlich nachzuholen, während sie angeblich Jura studierte. Doch durch die politische Tätigkeit war die Zeit zu knapp und sie gab den Versuch, zumindest dieser Lüge zu entgehen, nach einem Jahr wieder auf.

Als Mitglied des Bundestages ist Petra Hinz im Rechnungsprüfungs- und Haushaltausschuss tätig. Am Montag gab sie bereits an, 2017 nicht mehr erneut zu kandidieren zu wollen. Außerdem ließ sie am Nachmittag über ihren Anwalt mitteilen, dass sie auf ihr Bundestagsmandat verzichten wird. Als Anwältin soll sie nie gearbeitet haben, rechtlich dürften ihr somit keine Konsequenzen drohen.

Schlagwörter: Abgeordnete, Beschönigt, Bundestag, Bundestagsabgeordnete, Essen, Kontrolle, Lebenslauf, Lüge, Mandat, Niederlegung, Petra Hinz, Politik, Politikerin, Skandal, SPD

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 20.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

13 Kommentare anzeigen