Bürokratischer Irrsinn in Dortmund?

Die Reinigung eines Verkehrsschilds dauerte 16 Monate

Die Stadt Dortmund hat 16 Monate gebraucht, ein Straßenschild zu reinigen. Ein Jahr lang passierte nichts, dann wurde der Auftrag vergeben.

 Alle Bilder, alle Fakten um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW!
Bürokratischer Irrsinn in Dortmund? (Foto: SAT.1 NRW / Privat)

Vergleich: Das Schild in Mengede ist endlich sauber.Bild: SAT.1 NRW / Privat,

Das etwa vier Quadratmeter große Verkehrsschild am Burgring in Dortmund-Mengende glänzt seit einigen Tagen wieder. Vorher sah es übel aus: Durch den ganzen Straßendreck konnte man das Schild kaum noch lesen.

Stadt ist für Reinigung zuständig

Im November 2014 fällt das verdreckte Schild der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Mengede auf. Sie stellt eine Anfrage an die Stadtverwaltung, denn sie ist für die Reinigung verantwortlich. Dann geschieht ein halbes Jahr nichts – das Schild bleibt dreckig, eine Information über den Stand der Dinge will die CDU-Fraktion nicht bekommen haben.

Überlegung: Selbst reinigen

Einige der Politiker überlegen, das Schild einfach kurzerhand selbst zu reinigen – die Idee verwerfen sie aber wieder. Etwa ein Jahr später – im November 2015 – bekommt die Fraktion dann eine Mitteilung der Stadtverwaltung: Der Auftrag für die Reinigung des Schildes sei noch nicht vergeben worden. Laut Schreiben soll das im Dezember geschehen – im Februar 2016 soll das Schild dann wieder sauber sein.

Sehr viele solcher Schilder

Wir finden heute während unserer Recherchen jede Menge solcher dreckigen Schilder. Die Liste mit ähnlichen Aufgaben sei sehr lang und diese Art des Verkehrsschildes stehe mit dem Reinigungsauftrag am Ende dieser Liste, heisst es  laut Medienberichten von der Stadt.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW / Privat,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen