Bonner Regisseur will Erdogan-Anwalt verklagen

Denn er fühlt sich von einer Aussage des Anwalts beleidigt

Regisseur Michael Simon de Normier hat Jan Böhmermanns Schmähgedicht genutzt und daraus ein Musikvideo gemacht – auch er zählt sich zu den Erdogan-Satirikern.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Bonner Regisseur will Erdogan-Anwalt verklagen (Foto: SAT.1 NRW)

Links: Regisseur Michael Simon de Normier. Rechts: Erdogans Medien-Anwalt Ralf HöckerBild: SAT.1 NRW,

Diese Aussage von Erdogans Medien-Anwalt Ralf Höcker aus Köln bringt den Bonner Regisseur Michael Simon de Normier auf die Palme: „Es ist wie bei einer Massenvergewaltigung: Wenn einer anfängt, kriechen alle aus den Löchern und machen mit. Vor allem, wenn es das Opfer angeblich nicht besser verdient hat. Wir müssen als Gesellschaft aufpassen, wenn der dünne Lack der Zivilisation blättert und kollektive Enthemmung losbricht. Herr Erdogan ist ein Mensch und die Menschenwürde ist unantastbar. Sie steht nach Art. 79 Abs. 3 unseres Grundgesetzes über der Presse-, Kunst- und Meinungsfreiheit.“.

Weil er selbst über Erdogan witzelte fühlt Michael Simon de Normier sich direkt vom Anwalt des Präsidenten angesprochen und überlegt jetzt Anzeige zu erstatten. In einem Interview mit unserer Redaktion sagt der Regisseur er werde prüfen, ob er Ralf Höcker entweder wegen persönlicher Beleidigung oder sogar wegen Volksverhetzung verklagen könne.

Wie kam es zu Höckers Aussage?

Nachdem Mathias Döpfner, Chef der Verlagsgruppe Springer, sich den Äußerungen von Jan Böhmermanns Schmähgedicht angeschlossen hatte, fordert der türkische Präsident Erdogan eine einstweilige Verfügung gegen den Konzernchef, mit der er allerdings nicht durch kam. Im Zuge dessen äußerte sich Erdogans Medienanwalt Ralf Höcker mit der Massenvergewaltigungs-Aussage (siehe oben).

Erdogans Anwalt Ralf Höcker erklärte seine Aussage in einem Interview mit unserer Redaktion. Er machte deutlich: Er habe nicht die Beleidigung an sich mit einer Vergewaltigung verglichen, sondern er vergleiche die Gedanken und die Mechanismen, die sich einer solchen Bewegung anschlössen. So würden sich manche Leute angeregt fühlen bei Straftaten, wie Vergewaltigung, Lynch-Mob oder auch, wie im Fall Erdogan, einem Beleidigungs-Shitstorm, mitzumachen.

Und einer von denen ist Michael Simon de Normier, zumindest fühlt er sich angesprochen. Ralf Höcker zeigte sich heute im Interview angesichts der eventuell bevorstehenden Klage, unbeeindruckt.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *