Bald nur noch Tempo 30 Zonen?

Stadt Moers testet Tempo 30 auf Hauptstraßen

Weniger Unfälle, weniger Verkehrslärm. Mit einem ungewöhnlichen Projekt möchten die Stadt jetzt mehr Sicherheit auf ihren Straßen erreichen.

 Die neuesten Bilder zu diesem Thema heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Bald nur noch Tempo 30 Zonen? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Tempo 30 auf allen Hauptverkehrsstraßen: Was halten Sie davon?

In Moers darf man ab heute auf vielen Hauptstraßen nur noch 30 km/h fahren. Der Trend zu Tempo 30 wird von Verkehrsexperten befürwortet.

Wer in Moers mit dem Auto unterwegs ist, muss ab heute auf die Bremse drücken. Auf vielen Hauptverkehrsstraßen ist ab heute nur noch Tempo 30 erlaubt. In Wohnvierteln ist das in Moers schon die Regel, nun möchte die Stadt diesen Trend auch auf Hauptstraßen erweitern.

Welche Straßen für die Testphase von einem Jahr ausgewählt wurden, hängt unter Anderem davon ab, wieviele Unfälle es gab oder wie breit die Straße ist. Als Ziel gibt die Stadt aber auch weniger Verkehrslärm an. Unter Verkehrsexperten ist die Reduzierung auf 30km/h innerhalb der Städte schon länger ein Trend. Einen großen Zeitverlust soll es dabei nicht geben: Eine Studie aus Berlin zeigt, dass der Zeitverlust dort pro 100 Meter lediglich 2 Sekunden beträgt, da der Verkehr durch das geringere Tempo insgesamt „stetiger“ wird.

Auf diesen Straßen in Moers gilt ab heute Tempo 30

  • Lintforter Straße in Repelen vom Ortseingang Kamper Straße bis zur Allmendestraße, 30 km/h gelten damit auf der Lintforter Straße bis Hoher Weg
  • Filder Straße, Diergardt- und Augustastraße
  • zwischen Venloer Straße und dem Kreisverkehr Augustastraße gilt nun durchgängig 30, nicht nur nachts wie bisher
  • Bahnhofstraße (ab Höhe Nieper Straße) bis zur Bendmannstraße (Einmündung Grabenstraße) in Kapellen

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*