Baby zu verkaufen

Auf Ebay erschien gestern für wenige Minuten eine erschreckende Anzeige aus Duisburg-Rheinhausen – ein kleines Baby wurde zum Verkauf angeboten.

Baby zu verkaufen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Die kleine Maria ist gerade einmal 40 Tage alt – und zu verkaufen für 5000 Euro. So stand die Annonce gestern bei Ebay-Kleinanzeigen. Ein solches Angebot ist strafbar, meint Rechtsanwalt Andreas Perner. Doch es gibt in Deutschland solche Fälle, in denen Frauen ihre Kinder verkaufen. Meist lässt sich der Mann als leiblicher Vater eintragen. So werden kinderlose Paare auch auf dem Papier zu Eltern. Sat.1-Reporter finden im Mai dieses Angebot in einem Internetforum:

Das Angebot der kleinen Maria auf Ebay-Kleinanzeigen schaut dagegen wie ein Fake aus. Dennoch, Ebay löscht die Annonce gestern nach wenigen Minuten und teilt uns heute schriftlich mit:

„Abscheulichen Angeboten wie diesen bieten wir keinen Raum. Wir unterstützen die Polizei deshalb in ihren Bemühungen, den Urheber dieser Anzeige zu ermitteln und haben ihr zu diesem Zweck alle verfügbaren Informationen zur Verfügung gestellt.“

Strafbar ist es nur, wenn die Absicht nachgewiesen werden kann. Dennoch, ein geschmackloser Scherz sollte nicht ohne Folgen bleiben, meint Andreas Perner. Polizei uns Staatsanwaltschaft nehmen nun die Ermittlungen auf, um herauszufinden ob die kleine Maria wirklich verkauft werden sollte.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 12.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *