Baby starb nach Misshandlung

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet

In einer Klinik in Essen ist ein drei Monate altes Baby an einer Hirnblutung gestorben. Vermutlich wurde es misshandelt.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Baby starb nach Misshandlung (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

In einer Klinik in Essen ist ein drei Monate altes Baby gestorben. Das Mülheimer Mädchen wurde am 23. November in der Mittagszeit in das Essener Klinikum eingeliefert, gab die Polizei heute bekannt. Die zuständigen Ärzten informierten aufgrund des besorgniserregenden Zustands des Säuglings und der unklaren Umstände die Polizei.

Das Baby erlitt eine schwere Hirnblutung und verstarb am 26. November trotz intensivmedizinischer Versorgung. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die seitdem auch im familiären Umfeld des drei Monate alten Mädchens ermittelt. Letzte Woche Freitag, am 27. November, kam es zu der gerichtsmedizinischen Untersuchung, die von der Staatsanwaltschaft Duisburg angeordnet war.

Bei der Obduktion bestätigte sich der Verdacht, dass das schwere Schädel-Hirn-Trauma durch äußere Gewaltanwendung eingetreten sein dürfte. Die Ermittlungen halten weiter an.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

2 Kommentare anzeigen