Aus für Karstadt-Zentrale in Essen?

Konzern sucht neuen Standort für Firmenverwaltung

Das momentane Gebäude sei in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß, so der Konzern. Karstadt schließt deswegen nicht aus Essen zu verlassen.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Aus für Karstadt-Zentrale in Essen? (Foto: Julian Stratenschulte / dpa)

Haus-Besitzer will das Haus des Firmensitzes von Karstadt verkaufen. Foto: J. Stratenschulte/ArchivBild: Julian Stratenschulte / dpa,

Für die Mitarbeiter kommt die Mitteilung überraschend: Die Warenhauskette Karstadt sucht ein neues Gebäude für ihre Firmenzentrale. Das derzeit in Essen genutzte Gebäude aus den späten 1960er Jahren entspreche nicht mehr „den Anforderungen eines modernen Arbeitgebers und Unternehmens“, heißt es in einer internen Mitteilung an die Karstadt-Mitarbeiter, über die die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ berichtet. Das Haus gehöre Karstadt nicht und der Besitzer habe die Absicht es zu verkaufen, heißt es in der Mitteilung, die auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Bei der Suche nach einem neuen Standort solle auch analysiert werden, von wo her die Mitarbeiter täglich zur Arbeit anreisen. Ein Umzug sei in den nächsten zwölf bis 18 Monaten geplant. (dpa)

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Julian Stratenschulte / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*