Arzt im Selbstversuch

Tierarzt aus Engelskirchen will mit krassem Video aufklären

Fiese Verbrennungen durch Bärenklau: Das fügte sich ein Tierarzt nun selber zu. Und es ist nicht der erste Selbstversuch von Dr. Sebastian Goßmann-Jonigkeit.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Arzt im Selbstversuch (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

An seinem Unterarm bildeten sich schlimme Blasen, hinterher war das Fleisch zu sehen. Tierarzt Sebastian Goßmann-Jonigkeit wusste, worauf er sich einlässt. Er hat sich die Verbrennungen selbst zugefügt, um andere zu warnen.

Verbrennungen von giftiger Pflanze

Riesenbärenklau ist eine giftige Pflanze, die auch in vielen Wäldern und auf Feldern NRWs zu finden ist. Sebastian Goßmann-Jonigkeit hat sich ein Stück des Stiels wenige Sekunden mit der angeritzen Seite auf die Haut gelegt. Wenige Stunden später kamen die ersten Blasen. Vermutlich wird der Tierarzt eine Narbe davontragen.

Selbstversuch kommt gut an

Doch das war es ihm wert. Viele Tierhalter wissen nicht, wie giftig diese Pflanze ist und was sie unter dem Fell ihrer Lieblinge anrichten kann. Schon ein einfaches Vorbeistreifen reicht aus, um Verbrennungen davonzutragen. Das Video hat er auf Facebook gepostet und vorwiegend positives Feedback bekommen. Viele Menschen waren interessiert an dem krassen Selbstversuch.

Hitzetest im Sommer

Es war nicht der erste Test des Arztes. In seinem ersten Selbstversuch setzte sich der 35-Jährige in ein Auto, dass in der prallen Sommerhitze stand. Bereits eine halbe Stunde reichte aus, um seinen Kreislauf an die Grenzen zu bringen.

Das Video ist auf unserer Facebook-Seite zu sehen.

Schlagwörter: Arzt, Blasen, Blasenbildung, Bärenklau, Engelskirchen, Gift, Hautausschlag, Helfer, Mediziner, Natur, Pflanze, Riesenbärenklau, Rötung, Selbstversuch, Test, Tier, Tierarzt, Verbrennung, Versuch, Wund

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 29.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *