App soll Frauen schützen

In Köln wird eine App getestet, die Frauen im Notfall helfen soll

Die Polizei Köln hat zusammen mit der AXA-Versicherung eine App entwickelt, mit der Frauen ihren Standort live an Freunde oder eine Leitstelle übermitteln können.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
App soll Frauen schützen (Foto: AXA)

 Bild: AXA,

Bringt das was in Sachen Sicherheitsgefühl?

Die App kann den Nachhauseweg live an Freunde o. eine Leitstelle senden. Bei Gefahr kann per Klick ein Notruf zur Polizei abgesetzt werden.

Jede Frau kennt das ungute Gefühl was man hat, wenn man spät Abends oder Nachts allein oder mit Freundinnen nach Hause läuft. Darauf reagiert jetzt die Polizei Köln und hat zusammen mit der AXA-Versicherung die App „WayGuard“ entwickelt, die diesem unguten Gefühl entgegen wirken soll.

Was kann die App?

Auf dem Weg fungiert die App als Begleiter. Sie erkennt genau die Position der Nutzerin und übermittelt diese live an vorher ausgewählte Freunde oder aber an eine Leitstelle. Wichtig! – Bei der Leitstelle handelt es sich nicht um eine Polizei-Leitstelle, sondern um eine Leitstelle mit Experten mit Sitz in Magdeburg. Zusätzlich kann über die App mit der Begleitperson – sei es ein Freund oder die Leitstelle – telefoniert werden. Das soll der Frau ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit geben. Ist Frau am Wunschziel angekommen, wird der Begleiter über die App informiert und weiß, dass alles in Ordnung ist.

Sollte eine Gefahrensituation eintreten, kann über die App ein Notruf direkt an die Polizei abgesetzt werden. Durch die GPS-Daten, welche die zuständige Polizeiwache dann übermittelt bekommt, wissen die Helfer direkt wo sie benötigt werden. Wichtig ist aber, dass der Notruf nicht leichtsinnig abgesetzt wird. Wie im Normalfall auch, fallen bei Scherzen und dergleichen Strafen an.

Testphase

Derzeit ist die App noch nicht erhältlich. Sie wird gerade von 1500 Studentinnen der Uni Köln getestet. Noch dieses Jahr soll die App dann aber kostenlos für Android und Apple deutschlandweit verfügbar sein.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: AXA,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *