Anwalt will Staatskanzlei pfänden

Land NRW schuldet einer Ex-Beschäftigen noch 20.000 €

Weil das Geld, das NRW Svetlana S. noch schuldet immer noch nicht auf dem Konto ist, will ihr Anwalt die Summe jetzt anders eintreiben.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Anwalt will Staatskanzlei pfänden (Foto: SAT.1 NRW)

StaatskanzleiBild: SAT.1 NRW,

Ein Kuckuck auf dem Dienstwagen, dem Schreibtisch oder dem Sessel der Ministerpräsidentin. Vielleicht könnte es wirklich so kommen. Denn das Land Nordrhein-Westfalen schuldet Svetlana S. aus Verl Geld. Viel Geld. Es geht um 20.000 Euro. Das Land hatte bei einem Arbeitsgerichtsprozess mit der ehemaligen Beschäftigen der JVA Bielefeld-Senne einen Vergleich geschlossen. Sie hatte sich als Schwangere diskriminiert gefühlt. Das war im November. Das Geld ist immer noch nicht da. Deshalb will nun der Anwalt von Svetlana S. den Gerichtsvollzieher beim Amtssitz von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft vorbeischicken und pfänden lassen. Zwar hat das zuständige Justizministerium mitgeteilt, es sei zu einer Überweisungspanne gekommen. Allerdings will Svetlana an der Pfändung festhalten, bis das Geld auf ihrem Konto ist.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*