Aktion gegen Taschendiebe

Ab heute informieren Beamte vor Ort

Wie schütze ich mich gegen Taschendiebstahl. Das Innenministerium startet heute die neue Aktion „Augen auf und Tasche zu“.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Aktion gegen Taschendiebe (Foto: Roland Weihrauch / dpa)

Ralf Jäger (SPD) informierte über die Aktionswoche gegen Taschendiebstahl. Bild: Roland Weihrauch / dpa,

Egal, wie gut man aufpasst, professionelle Taschendiebe sind so gut, dass man es wirklich kaum merkt. Selbst NRW Innenminister Jäger ist schon beklaut worden, ausgerechnet auf einem Pressetermin und nur zu Demonstrationszwecken. Wie man es den Dieben zumindest schwer machen kann, darüber informieren ab heute Beamte der Polizei auf Marktplätzen, in Bahnhöfen und in Fußgängerzonen in NRW. „Wir wollen die Menschen überall dort erreichen, wo Taschendiebe aktiv sein könnten“, erklärte Innenminister Ralf Jäger (SPD). Die beliebtesten Maschen: Opfer anrempeln, ein Gedränge provozieren und nach der Uhrzeit oder dem Weg fragen.
Tipp: Eine Tasche immer eng am Körper halten und nicht hinter dem Körper oder ein Portemonnaie vorne in die Hosentasche stecken.
Das Innenministerium wird heute zudem in Bonn neue Konzepte gegen Einbruchdiebstähle vorstellen. Dabei geht es aber vor allem darum, sich vorab zu schützen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Roland Weihrauch / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*