Ärger für die Kultpolizisten?

NRW Landtag beschäftigt sich mit Toto und Harry

Brasilien, Südafrika, Florida— die Bochumer Kultpolizisten Toto und Harry sind für Kabel1 weltweit auf Streife. Jetzt beschäftigen sie die NRW Politik.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Ärger für die Kultpolizisten? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Sie sind die wohl bekanntesten Polizisten aus dem Ruhrgebiet: Die beiden Kult-Cops Torsten „Toto“ Heim und und Thomas „Harry“ Weinkauf aus Bochum. Seit letzter Woche ermitteln die beiden in Bermudashorts bei „Toto und Harry im Ausland“, zu sehen bei Kabel1. Doch der TV-Einsatz der beiden geht dem CDU-Vizefraktionschef Peter Biesenbach jetzt zu weit. Er hat eine kleine Anfrage an Innenminister Ralf Jäger gestellt. Die trägt den Titel: „Toto und Harry erneut auf Büffelstreife und Alligatorjagd im Ausland?“ Biesenbach würde gerne wissen, wo die beiden Polizeihauptkommissare denn eigentlich überall bereits im Auslands-Einsatz waren. Jede bisher gedrehte Staffel und Folge soll einzeln aufgelistet werden. Denn die beiden Kultpolizisten sind schon weit gereist: Brasilien, Südafrika, Florida, Italien und noch einige Länder mehr. Außerdem fragt sich Peter Biesenbach wie die Landesregierung dazu steht, dass „zwei nordrhein-westfälische Polizeihauptkommissare im Ausland in Bermudashorts mit gezückter Pistole auf Büffelstreife und Alligatorjagd gehen“. Denn während die beiden in der Welt unterwegs sind, hat NRW die höchste Kriminalitätsbelastung und schlechteste Aufklärungsquote aller Bundesländer. Wann Toto und Harry denn eigentlich das letzte Mal gemeinsam in Bochum auf Streife gewesen sind, sei ebenfalls unklar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *