Zigaretten-Schockbilder kommen

Ab heute müssen Ekelbilder auf Zigarettenschachteln

In anderen Ländern gibt’s sie schon länger, jetzt auch in Deutschland: die schockierenden Krankheitsbilder müssen ab heute gedruckt werden.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Zigaretten-Schockbilder kommen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Halten die Schockbilder vom Rauchen ab?

Jetzt werden auch bei uns nur noch Zigarettenschachteln mit Ekelbildern produziert. Die Bundesregierung setzt damit eine EU-Richtlinie um.

Wer raucht, sollte sich schnell an ekelige Bilder von kaputten Lungen oder toten Menschen gewöhnen. Ab heute müssen nach der EU-Tabakrichtlinie auch in Deutschland die schockierenden Ekelbilder auf Zigarettenpackungen gedruckt werden. 65 Prozent der Schachtel werden dann mit abschreckendem Bild und Text bedeckt sein. Als Übergang dürfen die Händler noch ein Jahr lang bereits produzierte Schachteln ohne Bild verkaufen. Bisher sind auf den Packungen nur schriftliche Warnungen wie „Rauchen kann tödlich sein“ oder „Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu“.

Laut Bundesregierung sterben jährlich mindestens 110.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. 24,5 Millionen Euro kosten Raucher jährlich die Sozialkassen. Mit den Schockbildern wie vergammelten Zähnen oder schwarzen Lungen sollen sich diese Zahlen bald verringern.

Die Bilder sind nicht die einzige Änderung, die mit der EU-Richtlinie vom 19. Mai 2014 beschlossen wurde. Auch Tabakwerbung im Kino sowie Außenwerbung von Zigaretten (auch elektronische) sind ab Juli 2020 verboten.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

2 Kommentare anzeigen