215 Bürgermeister schicken Brandbrief an Merkel

Alle verfügbaren Unterbringungsmöglichkeiten in NRW sollen belegt sein

215 Stadtoberhäupter aus NRW haben wegen des Zustroms der Flüchtlinge einen Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschrieben.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
215 Bürgermeister schicken Brandbrief an Merkel (Foto: Ina Fassbender / dpa)

Die Unterbringungsmöglichkeiten in NRW sollen alle belegt sein wie diese Flüchtlingsunterkunft in Hamm.Bild: Ina Fassbender / dpa,

Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister weisen in ihrem Brief darauf hin, dass die Unterbringungsmöglichkeiten praktisch alle ausgeschöpft seien und weitere Flüchtlinge nicht mehr aufgenommen werden können. NRWs Städte und Gemeinden seien kaum noch in der Lage ihre Pflichtaufgaben zu erfüllen. Das jüngste Gesetz des Bundes zur Beschleunigung der Asylverfahren ist zwar „ein erster Schritt“, dennoch werde dies nicht ausreichen, den weiteren Zustrom von Flüchtlingen „zeitnah und spürbar zu verringern“. Die Bürgermeister haben ihrem Schreiben eine Anlage beigefügt, in dem sie Forderungen stellen, die von der Regierung in Maßnahmen umgestzt werden sollen.

Lesen Sie hier den Brief der Bürgermeister an Bundeskanzlerin Angela Merkel.

In Brüssel gab es währenddessen heute einen neuen EU-Sonder-Gipfel zur Flüchtlingskrise. Es gehe besonders um Sofortmaßnahmen und um die Situation entlang der Balkanroute. Jean-Claude Juncker, der EU-Kommissionspräsident, ruft zehn Mitgliedstaaten der EU zu dem Sondergipfel nach Brüssel. Es sollen die aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingskrise besprochen werden.

Aktuell ist heute nahe dem Ort Brezice an der kroatisch-slowenischen Grenze ein Feuer in Zelten eines Auffanglagers für Flüchtlinge ausgebrochen. Nach ersten Informationen sollen Migranten das Feuer aus Protest gelegt haben, weil sie an ihrer Weiterreise gehindert wurden.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Ina Fassbender / dpa,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    221 Kommentare anzeigen