Polizei unzureichend geschützt

CDU fordert 25 Millionen Euro für Schutzkleidung der Polizei

Für mögliche Terrorattacken brauchen Polizisten eigentlich Westen der Schutzklasse 4 – aber nur Spezialeinheiten tragen diese bisher. Westen der Schutzklasse 1 schützen nur vor kleinen Kugeln.

 Alle Bilder, alle Fakten um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW!
Polizei unzureichend geschützt (Foto: SAT.1 NRW)

Links eine Weste der Schutzklasse 1 und rechts eine Weste der Schutzklasse 4.Bild: SAT.1 NRW,

Sollte es in NRW zu Terrorattacken wie in Paris kommen, sind unsere Polizisten unzureichend geschützt. Das zumindest ist die Einschätzung der NRW CDU. Die Opposition fordert deshalb, dass ab 2016 für die Schutzkleidung knapp 25 Millionen Euro investiert werden sollen. Das sei dringend nötig, meint auch die Gewerkschaft der Polizei.

Denn: Ein Schuss mit einer Maschinenpistole reicht, um einen Polizisten trotz Schutzweste zu töten. Diese Ausrüstung ist für die Gewerkschaft der Polizei in NRW nicht mehr tragbar: „Da stellen wir uns natürlich schon vor, dass wir gerade jetzt in der Situation eine Weste bekommen, die eine entsprechende Schutzausstattung hat. Das heißt eine zusätzliche Weste, die wir so am Körper tragen, die auch den Beschuss durch eine Langwaffe standhalten könnte.“.

Denn die aktuellen Westen der Schutzklasse 1 schützen nur Kugeln von kleinen Waffen. Doch für mögliche Terrorattacken brauchen die Beamten eigentlich Westen der Schutzklasse 4. Aber nur Spezialeinheiten tragen diese bisher. Sie sind in der Lage Leben zu retten. Die Kugeln gehen nicht durch diese Westen – trotz mehrere Einschüsse mit einem Gewehr.

Die Weste der Schutzklasse 1 bringt nur etwas mehr als 2 Kilo auf die Waage – bei der Schutzklasse 4 sind es über acht Kilo. Obwohl die Weste der Schutzklasse 4 in einer Gefahrensituation besser schützt, ist es deutlich schwieriger, sich in ihr zu bewegen. Die Westen der Schutzklasse 4 sind also sicher, aber nicht wirklich alltagstauglich. Für das Innenministerium kommen die Westen für NRW nicht in Frage. Damit bleibt bei den Polizisten die Sorge, im Ernstfall eines Terroranschlags machtlos zu sein.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *