Hässlich und unweihnachtlich?

Kritik an Weseler Weihnachtsbaum aus Stahl

Wesel hat einen ganz besonderen Weihnachtsbaum: er ist nicht tannengrün und nicht geschmückt, sondern stählern. Und er provoziert.

 Alle Bilder, alle Fakten um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW!
Hässlich und unweihnachtlich? (Foto: SAT.1 NRW)

Die Metalltanne aus WeselBild: SAT.1 NRW,

Es weihnachtet sehr! Und bei dem Gedanken an Weihnachten denkt man – natürlich – früher oder später an den Weihnachtsbaum. Ein Tannenbaum in leuchtendem grün, mit schönen Lichtern und hübsch geschmückt unter dem Heiligabend dann die Weihnachtsgeschenke liegen werden.

Aber in Wesel auf dem Großen Markt sieht der Baum ganz anders aus: Er ist aus Stahl, mit roten, orangenen und gelben Planen und LED-Lichterschläuchen. Und wohl einer der umstrittensten Weihnachtsbäume Deutschlands. Er reizt, er provoziert, er sorgt für viele Diskussionen: „igitt“, „weg damit“, „geht gar nicht“, „Geldverschwendung“ und „wird Zeit, dass der Schrotthändler kommt“ sind nur einige Aussage aus den sozialen Netzwerken. Beim Anblick des Baums, der der Interessengemeinschaft Domviertel und nicht der Stadt gehört, habe eine ältere Frau gerufen: „Wesel ist kinderfeindlich!“ und auch vorbeilaufende Kinder fragen sich, warum der Weihnachtsbaum denn nicht grün sei. Alle Jahre wieder ist also die Metalltanne aus Wesel der Baum, von dem man spricht

Um es in Loriots Worten zu sagen: „Früher war mehr Lametta!“

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

147 Kommentare anzeigen