100 Menschen gegen wenige Polizisten

Am Samstag wurde es für Dortmunder Polizisten gefährlich. Nachdem ein Mann Beamte auf Streife im Problemviertel Nordstadt beleidigte und sie mit einem Trinkpäckchen bewarf, versammelte sich schnell eine Menschenmasse.

Der 24-Jährige Randalierer versuchte dann die rund 100 Personen gegen die Polizei aufzuhetzen – die Stimmung wurde immer aggressiver. Als die Beamten den Mann in den Polizeiwagen verfrachten wollen, greift dann auch noch dessen Frau ein und versucht ihren Mann wieder aus dem Wagen zu ziehen.

Als die Beamten letztendlich Mann und Frau in den Streifenwagen verfrachten, wird die Menschenmasse erst recht aggressiv – ein Passant wirft sogar eine Flasche auf das Polizeiauto und beschädigt es leicht.

Erst als Verstärkung mit Martinshorn und Blaulicht anrückt – löst die bedrohliche Masse sich auf uns flüchtet.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
100 Menschen gegen wenige Polizisten (Foto: SAT:1 NRW)

 Bild: SAT:1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 04.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT:1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen