Ein Pinguin tot, zwei verschwunden!

Erneutes Tier-Drama im Dortmunder Zoo

Der Dortmunder Zoo hat erneut eine traurige Nachricht: Einer der Humboldtpinguine wurde tot aufgefunden, zwei Jungtiere werden vermisst.

 Die neuesten Bilder zu diesem Thema heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Ein Pinguin tot, zwei verschwunden! (Foto: Katja Lenz / dpa)

Zoo Dortmund: Ein Pinguin tot, zwei verschwunden. (Symbolbild)Bild: Katja Lenz / dpa,

Was ist da nur los im Zoo Dortmund? Ein Humboldtpinguin ist gestorben, zwei weitere werden vermisst.

Wieso der eine Pinguin zu Tode gekommen ist, ist bislang unklar. Das Tier wurde mit Verletzungen tot aufgefunden – im Flamingogehege! Zuvor soll er noch außerhalb seines Geheges gesichtet worden sein. Das tote Tier wird nun pathologisch untersucht.

Zwei weitere Pinguine, zwei Jungtiere, werden vermisst.

Die Dortmunder Polizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen. Es wird geprüft, ob die Pinguine möglicherweise gestohlen wurden und ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegen könnten. Oder ob die Pinguine möglicherweise einfach geflüchtet sind und es sich um ein Unglück handelt.

Heute will sich Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter bei einem Pressegespräch äußern – nicht nur zu dem Vorfall, sondern auch zu den Konsequenzen, heißt es in der Einladung. Erst Anfang November ist Seelöwin Holly tot in ihrem Gehege gefunden worden. Holly hatte durch Gewalteinwirkungen Verletzungen am Kopf und ihr fehlten drei Zähne. Der Fall ist noch nicht aufgeklärt.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe! Haben Sie Hinweise? Dann melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231- 132- 7441.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Katja Lenz / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*